x

shearling darling

Sonntag, 24. Januar 2016


Rot? Kann man in einer Nagellacksammlung ja nie genug haben. Das habe ich jetzt auch schon gefühlt tausend Mal so gesagt und geändert hat sich daran auch nichts. Wenn ich keine Lust habe mir Gedanken über eine Farbe zu machen, dann lackiere ich rot.
Blöd nur, wenn man dieses EINE Rot in seiner Sammlung hat und dieses seit einem Jahr unlackiert in der Nagellackkiste wohnt. Ich habe es gewagt, shearling darling zu lackieren. Warum das ganze groß gefeiert werden muss? Sagen wir es mal so: shearling darling und ich hatten einige kleine Startschwierigkeiten...



Und nein: Es geht dabei ganz und gar nicht um die Farbe. Die ist nämlich ganz wunderbar. Ein sehr sehr dunkles Bordeaux-Rot. Super edel, super klassisch und essie hat shearling darling vor gut einem Jahr auch endlich ins Standardsortiment geholt. Ich bin damals sofort in den Drogeriemarkt meines Vertrauens gelaufen und habe mir shearling darling geholt. 

Die Ernüchterung kam wenige Stunden später, als ich voller Vorfreude angefangen habe zu lackieren. Der Pinsel war eine reine Katastrophe. Schief, fransig und lackieren war so einfach unmöglich. Es sollte wohl nicht sein, die Liebe zwischen uns. Aaaaaaber: Selbst ist die essienista! Ich konnte ja nicht einfach diesen schönen Lack in meiner Kiste ignorieren und verstauben lassen. Also habe ich kurzerhand meinen leeren good to go von seinem Pinsel befreit und den dann einfach beim shearling darling draufgeschraubt (Wurde natürlich vorher gut sauber gemacht). In Null Komma Nix war das Problem gelöst und endlich konnte lackiert werden... (Dass shearling darling dann nochmal ein halbes Jahr in meiner Kiste vergessen wurde muss ich ja an dieser Stelle nicht erwähnen...Shit happens!) So ist das halt, wenn man einfach den Überblick verloren hat. 


Aber: Besser spät als nie. Da muss man ja auch mal positiv denken. Hätt ich mal früher lackiert, dann hätte ich wohl schon eher MEIN perfektes Rot gefunden. Wer hätte gedacht, dass ich das schon längst besessen habe... Lackiert habe ich zwei Schichten plus Unter- und Überlack.
Dank meines neuen Topcoat von essie, dem gel setter, hielt der Lack fast eine Woche ohne abzusplittern und glänzte super, super schön.

Tja, und wie heißt es so schön? :) Ende gut, alles gut. Und sind wir mal ehrlich: Wäre doch auch viel zu schade, wenn dieser Lack nicht lackiert wird, oder? 







Kommentare:

  1. Wow,eine tolle Farbe! Und soooo schöne Bilder. Ich glaube ich brauche schearling darling auch noch in meiner Sammlung :)

    AntwortenLöschen
  2. Wundervolle Farbe

    thedaydreamings.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *