x

LOPOS by Christian Wolff

Sonntag, 25. Januar 2015


Schon länger gab es kein Update mehr zum Thema "Haut". Das ist nicht in Vergessenheit geraten, aber bei diesem ernsten Thema wollte ich mir einfach Zeit lassen, damit ich für euch einen guten Post schreiben kann mit all meinen Eindrücken, Erfahrungen, Meinungen etc.
Mir liegt das Thema "Haut und Hautunreinheiten" wirklich sehr am Herzen. Und bis vor einiger Zeit dachte ich eigentlich, dass ich meine Haut kenne. Ich wurde vom Gegenteil überzeugt.
Und zwar von LOPOS.
Niemals hätte ich gedacht, dass ich in all den Jahren, wo mich das Thema "Unreine Haut" begleitet hat, gar keine Ahnung hatte.











Ich wurde vor einigen Monaten auf LOPOS aufmerksam. Damals habe ich bereits hier auf und auf Instagram darüber berichtet. ( Wer die beiden Beiträge noch nicht kennt, denen verlinke ich hier und hier einmal die Posts dazu)

Ich habe mich nun seit über 3 Monaten intensiv mit der Pflege meiner Haut beschäftigt und habe LOPOS ausgiebig getestet.
Ich weiß gar nicht WO ich anfangen soll, ich habe in den letzten Monaten so viele Eindrücke gesammelt, Höhen und Tiefen hatte meine Haut auch und denoch habe ich einiges zum Thema Hautpflege dazu gelernt.


"Inhaltsstoffe wie Gojibeeren, Sanddorn und viele weitere Pflanzenextrakte oder synthetische Hightech- Stoffe sind für unsere Haut wie Plastik, da sie von Natur aus in unserer Haut nicht vorkommen die Haut kann damit also gar nichts anfangen."

Ich glaube mit diesem entscheidenen Satz habe ich noch vor meiner Testphase mit LOPOS begriffen, dass ich meine Haut absolut nicht kenne und statt ihr was gutes zu tun, eigentlich immer nur geschadet habe. 
Ich musste also komplett neu denken, meine Haut neu kennenlernen und auch auf die Sprache meiner Haut hören. Hört sich total blöd an, aber wenn man mal genauer drüber nachdenkt auch wieder total logisch. 


Lopos Reinigungs- und Pflegemilch // Pflegecreme // Serum 

Wie war mein Hautbild bevor ich mit LOPOS angefangen habe?

Meine Haut war wirklich furchtbar. Ich hatte tiefliegende Unreinheiten, trockene Haut. Fettige Stellen, besonders in der T-Zone. Und es nahm und nahm kein Ende.

Was ist eigentlich LOPOS? 
LOPOS ist eine Pflegeserie gegen Hautprobleme, gegen die wir tagtäglich zu kämpfen haben. Pickel, Rötungen, Reizungen. Entwickelt von dem Apotheker Christian Wolff, der nun seit über 20 Jahren Menschen mit Hautproblemen betreut.

Wie funktioniet LOPOS?

"Hautfremde Stoffe reizen unsere Haut und zerstören die oberste Schutzschicht, sodass Keime, Allergene und Umweltgifte viel leichter in unsere Haut eindringen können und dort Auslöser von Hautproblemen sind. "

Die Inhaltsstoffe von LOPOS sind so hautidentisch wie möglich. Keine Haut braucht toll klingende Inhaltsstoffe. Die klingen halt toll, aber bringen der Haut leider nichts. Enthalten ist bei LOPOS unter anderem das Nachtkerzenöl. Dieses enthält wertvolle Omega-6-Fettsäuren, welche für unsere Haut sehr wichtig sind.

Was unterscheidet LOPOS zu anderen Mitteln gegen Hautunreinheiten? 

Was am Anfang total ungewöhnlich klingt: Man reinigt seine Haut komplett ohne Wasser. Das kannte ich bisher nicht. Ich habe immer gerne Waschlotionen benutzt, das ging unter der Dusche immer am schnellsten. An die Reinigung ohne Wasser habe ich mich allerdings ziemlich schnell gewöhnt.

Wie wird LOPOS angewendet?


"LOPOS ist so konzipiert, dass es tief in die Haut eindringt und wirkt. LOPOS holt den ganzen Schmutz, die ganzen Keime, Bakterien und Allergene aus den tiefsten Hautschichten heraus und befördert sie zum Abtransport an die Hautoberfläche. "

Bevor ihr euch ein Pflegeset bestellt, solltet ihr zuerst mit dem Hauttest starten. Dies ist wichtig, damit ihr für euch die perfekte Menge an Nachtkerzenöl herausfindet. Hierfür gibt es das Set für drei verschiedene Hauttypen: Mischhaut, trockene Haut und sensible Haut.
Ich habe die Produkte für Sensible Haut verwendet.

Im Pflegeset sind dann drei Produkte enthalten:

  • Reinigungs- und Pflegemilch
  • Pflegecreme
  • Serum 
Außerdem gibt es auch noch ein Körperserum. Dieses habe ich im Winter gerne benutzt.


Körperserum 



Die Reinigungsmilch wird morgens und abends großzügig auf das Gesicht aufgetragen. Einwirken lassen und mit einem Kosmetiktuch wird das ganze wieder nach ungefähr 4 Minuten von der Haut abgetragen. Wenn in der Zeit alles komplett eingezogen sein sollte, nochmals Pflegemilch auftragen und sofort wieder mit Kosmetiktüchern entfernen. Morgens folgt dann die Pflege mit der Tagescreme (welche sich auch gut als Make-Up Grundlage eignet) und Abends die Pflege mit dem Serum. 

Das Serum war im Winter wirklich mein treuer Begleiter, da ich durch die trockene Heizungsluft immer total anfällig für schuppige und trockene Haut bin. Daher habe ich gerne in den kalten Tagen meine Haut zusätzlich mit einer Intensivmaske gepflegt. Einfach Reinigungsmilch mit ein paar Tropfen Serum vermischt und 20 Minuten als Maske einwirken lassen. 

Wann merkt man die ersten Erfolge?
Ich musste etwas neues lernen. Geduld. Ich war immer der Meinung: Neues Produkt, hilft innerhalb weniger Stunden. So sagt es ja die Werbung. Das ganze hinterfragt habe ich natürlich nie. 

"Alle drei Wochen entstehen neue Hautschichten und nach drei bis vier Monaten hat sich die Hautschutzbarriere normalisiert."


Wie ihr seht, ist bei einer effektiven Besserung der Haut wirklich Geduld gefragt. Und es ist äußerst wichtig, dem ganzen eine Chance zu geben. Dadurch, dass der ganze "Dreck" erstmal rausgespült werden muss, kann es sein, dass sich der Zustand der Haut in den ersten Wochen verschlechtert. Dreck rausspülen ist dann nichts anderes als das alles an die Oberfläche gelangt und das meist in Form von Unreinheiten.
Es kann bis zu 3-4 Monaten dauern, bis sich das Hautbild normalisiert und sich die Haut an die Behandlung mit LOPOS gewöhnt hat.




Wie hat sich meine Haut verändert? 
Ich war sehr gespannt, als ich mit der Behandlung angefangen habe. Mir war bewusst, dass sich da nicht von heute auf morgen etwas ändern wird. Da ich aber schon seit Jahren mit Unreinheiten zu kämpfen habe, wollte ich das ganze unbedingt ausprobieren.
Die ersten Anwendungen waren ziemlich positiv. Ich habe das Gefühl gehabt zu spüren, wie meine Haut deutlich entspannter und weicher wurde. Ich hatte besonders nach dem Duschen und Reinigen ein extremes Spannungsgefühl. Die ersten 2 Wochen verliefen mehr als positiv. Entzündete Hautstellen heilten ab, es schienen keine neuen dazuzukommen.
Ich war ja darauf vorbereitet und nach ein paar Wochen sah ich dann gefühlt erstmal aus wie ein Streuselkuchen. Dicke Pusteln, die sich besonders am Kinn entzündet haben. Früher hätte ich das ganze an der Stelle abgebrochen und mir sofort etwas neues gekauft. Aber da ich ja viel dazu gelernt habe wusste ich, dass genau dieser Prozess ein gutes Zeichen war.
Ich habe also fleißig weiter mein Reinigungs- und Pflegeprogramm durchgezogen.

Mittlerweile muss ich sagen, dass sich mein Hautbild mehr als verändert hat. Dennoch gibt es ab und zu Unreinheiten, aber das ist bei weitem nicht mehr so schlimm wie noch vor ein paar Monaten. Ich habe keine großen entzündeten Stellen mehr, nur noch wenig Unreinheiten und ich habe ebenfalls das Gefühl, dass mein Hautbild vor allem ebener geworden ist. Seit der Behandlung mit LOPOS verwende ich auch kein Make-Up mehr, weil ich mittlerweile meine Haut gut mit Puder versorgen kann, was früher beim Zustand meiner Haut undenkbar gewesen wäre. Da musste ich immer alles gut abdecken, sah ja doof aus.

Auch mit LOPOS habe ich nach wie vor mal kleine "Schübe" in denen es meiner Haut etwas schlechter geht. Da ist es normal, dass mal das ein oder andere Pickelchen entsteht. Unsere Haut ist ja keine Maschine. Und ich möchte hier auch nicht das Gefühl vermitteln, dass LOPOS sofort und für immer alle Pickel verschwinden lässt. Da kann auch jeder am ende solch einer Testphase mit einem anderen Ergebnis nach Hause gehen.
Deshalb muss jeder für sich selber entscheiden, ob diese Art von Behandlung geeignet für jemanden ist.

Auch ich habe ab und zu noch trockene Stellen. Die werden dann mit dem Serum behandelt. Nach drei Monaten ist meine Haut auch nicht perfekt. Erst letzte Woche hatte ich wieder eine Entzündung am Kinn, die allerdings ziemlich schnell wieder abheilte. Aber: Meine Haut hat sich verändert, und zwar positiv. Was ich sagen kann: Selbst bei diesen Schüben sieht meine Haut gesünder aus als früher.

Für wen ist LOPOS geeignet? 
Für jeden, der Probleme mit Unreinheiten hat. Man darf allerdings nicht erwarten, dass man mit der Behandlung nie wieder Pickel bekommt. Man muss viel Zeit investieren und durchhalten. Das ist das wichtigste. Auch wenn es im ersten Moment schlimmer wird: Weitermachen.
Für alle, die das ganze erstmal ein klein wenig testen möchte, gibt es eine günstigere Alternative, als sofort das große Pflegeset zu kaufen. Es gibt ein 7-Tage-Probierset.


Wichtige Links:

Damit ihr jetzt auch mal sehen könnt, wie sich meine Haut verändert hat, gibt es von mir nun ein waschechtes Vorher/Nachher Bild. Und ich glaube, wir sind uns da alle einig, dass man da ganz klar einen Unterschied sieht :-)
Die Bilder sind unbearbeitet!

Vorher 



Nachher 

Ich glaube diese Bilder sagen alles. Als ich das Vorher-Bild gerade eben rausgekramt habe, war ich fast geschockt, wie furchtbar meine Haut aussah. Eigentlich wollte ich dieses Bild auch nie zeigen. Aber ich bin so stolz auf die Veränderung meiner Haut, da konnte ich einfach nicht anders.
Und Bilder sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte.


Bevor ich jetzt zum Ende komme, muss ich ein großes Danke an Christian Wolff und Jessica ausrichten. Die beiden haben mich und meine Haut die drei Monate lang begleitet. Wenn es mal Probleme oder Fragen gab, hatten die beiden immer ein offenes Ohr für meine Haut und konnten mir immer Tipps zur weiteren Behandlung geben.
Wir waren also immer in Kontakt und das finde ich bei solch einem Test wirklich mehr als toll.
Also: VIELEN LIEBEN DANK. Für eurer Vertrauen und eure Hilfe :-)

Habt ihr noch Fragen zum Thema Hautunreinheiten und LOPOS? Habt ihr sogar LOPOS schon getestet?






1 Kommentar:

  1. Das hört sich wirklich sehr interessant an, der Vorher Nachher Vegleich ist echt der Wahnsinn! :) Darf ich fragen, was das 7 Tage Set und das normale Set gekostet hat? :)

    AntwortenLöschen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *